Bockfelsen und bockiger Berg

Heute mal gemischte Fotos von mehr oder weniger hohen Bergen – die Rolleiflex war in Meran auf zwei Bergen dabei und die letzten paar freien Bilder hab ich dann auf dem Bockfelsen (Gössitz) verknipst. Zwischen den beiden Stationen Meran/Gössitz liegen über 600km – und auch die Höhenmeter sind eine völlig andere Nummer. Zudem in Meran…

Kunst sammeln

Sammler ist man erst dann, wenn alle Wände voll sind, und man keinen Platz mehr hat um etwas neues aufzuhängen oder aufzustellen. Ab da hat man dann aber auch die Freiheit, alles zu kaufen, ohne auf Größe, Gewicht oder Schönheit zu achten. Wenn nach einem Kauf etwas direkt ins Lager kommt, oder noch eine Weile…

Sudek wäre NOT AMUSED

Einem unserer Lieblingsfotografen, der tschechische Fotograf Josef Sudek, sind in Prag zwei Einrichtungen gewidmet – das Haus in dem er vor seinem Tod gelebt hat, und sein Studio. Sein Studio ist nach seinem Tod abgebrannt, und wurde danach als exakte Abbildung wieder aufgebaut. Das Atelierfenster ist selbst schon eine kleine Berühmtheit, auf vielen Fotos umrahmen…

Vernissage Köln „Das Weglassen von Farbe verstärkt den Eindruck des Langsamer-Werdens“

Nun ist es also tatsächlich passiert: unsere Vernissage in Köln im Zündorfer Wehrturm! Nachdem unsere Ausstellung zwei Jahre verschoben wurde, konnten wir letzten Sonntag endlich die Eröffnung feiern. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 26.06.22, alle Infos gibt es hier. Unsere Freundin und Kuratorin der Ausstellung Dr. Iris Haist hat ein paar Worte dazu…

Profiworkshop Belichtung – Blende hin oder her is völlig wurscht

Letztes Wochenende wurden wir von der Galerie e.o.plauen im Erich-Ohser-Haus, wo derzeit unsere Ausstellung hängt, auf völlig unschuldige Analog-Neulinge los gelassen. In einer kleinen, netten Gruppe startete CP gleich mal mit dem Belichtungsdreieck, Brennweite und sämtlichen Techiekram, den man an für sich sowieso gleich wieder vergisst. Zumindest wenn man so ein Sieb-Hirn hat wie ich….

Zwischen den Ohren rauscht es

Bretagne im Herbst, mit Schal und warmer Jacke durch den nassen Sand laufen, den Blick abwechselnd auf den Horizont und große Wellen gerichtet – oder direkt auf den Boden vor sich. Stundenlang kann ich so laufen. Immer wieder legt mir das Meer dann einen Schatz vor die Füsse: Muscheln oder Panzer von Meeresbewohnern. Säckeweise hab…

Vernissage in Plauen 25.9.21

Man könnte meinen, dass ein Künstlerpaar bessere Fotos zur Vernissage liefern könnten. Aber leider wurden beide Filme einfach… nichts. Es war dann doch ein bisschen zu dunkel oder wir zu aufgeregt. Immerhin eins konnte ich retten, das schwarzweis-Foto von Iris. Naja. Aber es gibt zum Text trotzdem was zum Angucken, allerdings nur zusammen getragene Handybilder….

Anarchie in der Kunstszene

Heute Nacht ist etwas in der Kunstwelt noch nie Dagewesenes passiert. Ein Meilenstein, ein Umdenken, Anarchie für Gerechtigkeit. Witzigerweise wird das aber vermutlich nicht in den Kunstzeitungen besprochen werden. Denn es ist nicht in der analogen, alten Kunstszene passiert, sondern im Internet, genauer NFTs. Die Künstler einer „Frauenkunst“ wurden auf Twitter als eine reine Männergruppe…

Huw Messie? 42!

Einmal im NFT Studel angekommen, begibt man sich direkt ins Restaurant am Ende des NFT-Universums, starrt durch die großen Scheiben und denkt: WOW, hier explodiert gleich was. Nur eine Sekunde weggucken würde bedeuten, dass man den großen Moment verpasst. FOMO im Nacken und bunte, flackernde GIFs auf dem Sehnerv. Kitsch, Kunst, Quer und Wahnsinn vermischen…