Lindbergh – es hat sich ausgelacht.

Vor einer Woche waren wir in München, wir wollten unbedingt die neue Lindbergh Ausstellung ansehen. Und es hat sich wirklich gelohnt… Die Ausstellung zeigt viele Fotos, aber auch Videos, Kontaktabzüge, Skizzen und Notizen. C.-P. und ich mögen seine Fotos aus vielen Gründen, ich vor allem deshalb, weil sie so echt sind. Keine Perfektion, kein künstliches…

Streichholzschachtel – Lochkamera

An Ostern hatte ich zwei hormongeplagte Tage: ein Tag war ich superpissig unterwegs und habe meine Jungs einiges an den Kopf geworfen. Am nächsten Tag dann das große Heulen mit Gliederschmerzen ohne Ende. An solchen Tagen helfen zwei Sachen: CP muss mich in einem mords-tempo durch den Wald jagen (danach bin ich zu müde zum…

Kunst & Sekt am Nachmittag – kurz vor Ostern

Nach der Winterpause wurde es mal wieder Zeit für die Fortsetzung der „Kunst und Sekt am Nachmittag“ Veranstaltungen. Immer wieder mal Mittwochs wird mein Atelier und CPs Fotostudio geöffnet, jeder darf mal gucken was es neues gibt und dazu Sektchen und Häppchen geniessen. So kurz vor Ostern waren vielleicht einige noch im Stress, und wir waren…

HI5 – Teil 2

Vor zwei Jahren haben wir die Band HI5 in Heilbronn kennen gelernt – hier der Blogeintrag von 2015 – und da die Welt klein ist, sind wir uns nun wieder über den Weg gelaufen. Lustigerweise wurden die Jungs von Ani (Total Royal) angeschleppt – durch ihre Cousine… ja, die Welt ist VIEL kleiner als man denkt….

Analoger Werbefilm für „orofed“

C.-P. ist weiterhin fleissig an seinem Projekt orofed (one roll of film every day) – von mir liebevoll „Ohrenfett“ genannt. Jeden Tag ein Film ist natürlich auch viel arbeit hinterher – entwickeln, scannen, im Blog einfügen… und noch etwas das wir vorher nicht so genau überlegt haben: Menschen die sich fotografieren lassen! Mir ist das…

go with the flow

Workshop in Dresden – wie genial. Dresden ist eine Stadt, die ich sehr mag. Neustadt, BRN Party bis einem die Ohren abfallen, Ausstellungen, Kunst, bunter Haufen verschienener Menschen. Die zerfallenen, früher wunderschönen Gebäude, die man so sieht – sobald man den Touristen-Trampelpfad verlässt – finde ich einfach nur schade (ja, mir ist klar das kommt…