Browsing Category

großformat

Kupfermoor

Wir hatten diesen Tipp von Matthias bekommen, ein Moor, ganz bei uns in der Nähe. Ich hatte nie was davon gehört und konnte mir das auch gar nicht vorstellen. CP war auch gleich Feuer und Flamme und wollte sogar extra zum Sonnenaufgang hinfahren. Am Samstag. Früh aufstehen. Wow… Wir habens tatsächlich durchgezogen und ich finde,…

Hannahs Herzblut hinter Glas

Kulturereignis! Kleidchen! Sekt! Durch Covid-19 wussten wir ja fast gar nicht mehr, wie sowas geht 😉 Wir wurden von Hannah Schemel eingeladen, zur Vernissage des Kunstpreises der Heinrich-Vetter-Stiftung 2020 nach Mannheim zu kommen. Im Port25 wurde die Ausstellung der Gewinner gezeigt. Hannah Schemel hatte den Förderpreis für ihre wunderschönen Prints bekommen. Joscha Steffens den Hauptpreis….

Sehnsucht

Es ist kalt. Miro ist dermaßen beheizt, dass er im Nebel fast wie kleiner Dampfkessel im Halteverbot steht. Ich fülle alle Großformat Kassetten und werde heute versuchen, mit der Großformat fliegende Vögel zwischen den Zweigen zu fotografieren. Sehnsucht auf Film. Macht ja Sinn, irgendwo. Also in meiner Welt. Meine Finger sterben am kalten Metall der…

Käferleben

Ich fühle mich wie ein kleiner schwarzer Käfer, der mit der Gabel aus einem Bier im Biergarten gerettet wurde: sehr dankbar für das geschenkte Leben, ein bisschen betrunken und die Sonne scheint auf meinen kleinen Hintern. Vor uns liegt die Sommerzeit, Wärme, Freunde, Lachen, alles steht jetzt vor der Tür. Und bevor uns die kalte…

Mentaler Tauchgang

Ein Wasserrohrbruch im Haus setzt nun seit Wochen meine beiden Dunkelkammern außer Gefecht. Laute Trockner, Löcher in der Wand, kdas über drei Stockwerke – kreative Arbeit ist im Moment einfach nicht möglich. Also habe ich die Zeit genutzt, um mal so eine richtige Grippe zu bekommen, Schränke auszumisten, auf zu viele Beerdigungen zu gehen und…

Quiberon

Eine kalte Januarwoche Quiberon mit Hannah und Steffen (und Steffens Hund Emil! <3 ). Wind, Gezeiten, Wasser – schwere Großformatkameras über Felsen schleppen, um stundenlang auf diese Welle zu warten. Kaminfeuer in einer Kneipe am Strand, ein Durcheinander an Gläser und Kram, keine Touristen in Quiberon – so wird die Zeit für den Frühjahrsputz der…

Kallitypie? Kalliwas?

Immer wieder poste oder schreibe ich zu Fotos „Kallitypie“ oder „Van Dyke“ – Fotos, die in Brauntönen auf Aquarellpapier gedruckt sind. Allerdings sind das keine „Prints“ im Sinne von Tintenpinkler am PC, sondern es handelt sich um handgearbeitete Abzüge, auf hochwertigem, absolut chemiefreien Aquarellpapier – mit Silbernitrat lichtempfindlich gemacht. Wer sich interessiert, wie diese Technik…