Browsing Category

Wetplate

Willy kam, sah und pflanzte

Seit Jahren steht ein kleines Pflaumenbäumchen bei uns im Garten. Opa Willy hatte es damals mitgebracht, selbst gezogen und veredelt. Er hat es als winziges Pflänzchen bei uns eingebuddelt. Jahrelang hat es nur kleine Blättchen gezeigt und hatte keine rechte Lust auf Blühen. Aber jetzt geht’s auf einmal los: an dem kleinen Bäumchen sind tausende…

Blätterwald

Die Tage werden wieder kürzer und dunkel. Wie immer im Herbst, ziehe ich mich zurück, alles was laut und bunt ist, interessiert mich nicht mehr. Der Lockdown kommt mir – ein stückweit – entgegen. Die Haustür-Klingel funktioniert schon lange nicht mehr, und das Telefon klingelt nur noch drüben im Büro, ansonsten ist überall… Stille. Die…

abhängen

Vor zwei Jahren war Nicolai mal bei mir, bisschen Fotos machen. Wir waren aber beide nicht so richtig in Höchstform, deshalb sind die Fotos auch nie veröffentlicht worden. Aber jetzt, so mit Abstand drüber gestolpert, finde ich sie doch nicht so schlecht. Auf der Suche, was Nicolai denn jetzt gerade so macht, bin ich auf…

Käferleben

Ich fühle mich wie ein kleiner schwarzer Käfer, der mit der Gabel aus einem Bier im Biergarten gerettet wurde: sehr dankbar für das geschenkte Leben, ein bisschen betrunken und die Sonne scheint auf meinen kleinen Hintern. Vor uns liegt die Sommerzeit, Wärme, Freunde, Lachen, alles steht jetzt vor der Tür. Und bevor uns die kalte…

Millie und Günther

So gern wie ich in fremden Ateliers rumstöber, so gern bekomm ich aber auch Gegenbesuch! Samstag war Günther bei mir, und hatte Millie mit dabei. Er ist Künstler in verschiedenen Bereichen, mich interessiert hier vor allem der Bereich der alternativen Fotoprozessen. Neben Kallitypie und Cyanotypie beschäftigt sich Günther viel mit Gum Bichromat – ein Verfahren…

Knarren eines geknickten Astes

Wie immer im Herbst überfällt mich die Sehnsucht nach Hesse. „Im Nebel“ ist mein Lieblingsgedicht und Steppenwolf das Buch Nummer eins. Immer beim ersten Herbstnebel hol ich mir das Buch raus, verfalle in Herbstdepression, lese es und trink Glühwein dazu. Dieses Jahr ist mein Lieblings-Pulldown-Gedicht allerdings ein anderes. Hesse hat kurz vor seinem Tod an…