Profiworkshop Belichtung – Blende hin oder her is völlig wurscht

Letztes Wochenende wurden wir von der Galerie e.o.plauen im Erich-Ohser-Haus, wo derzeit unsere Ausstellung hängt, auf völlig unschuldige Analog-Neulinge los gelassen. In einer kleinen, netten Gruppe startete CP gleich mal mit dem Belichtungsdreieck, Brennweite und sämtlichen Techiekram, den man an für sich sowieso gleich wieder vergisst. Zumindest wenn man so ein Sieb-Hirn hat wie ich. Meine Vorgabe an die uns anvertrauten Schäfchen war da etwas einfacher gestrickt, hab ja auch kein Abitur:

  • Sonne lacht, Blende acht
  • Is wurscht, Blende hin oder her geht immer
  • Besser das Bild machen als zulange drüber nachdenken und die Situation ist vorbei. Oder das Lachen eingefroren.

Wir haben das komplette Programm durch gemacht, von Belichten, über Entwickeln, Scannen vom Film und auch noch Kontaktabzüge auf Papier. Und wir hatten richtig Spass dabei. Die Gruppe war einfach super! Meine Befürchtete Konstellation von 8-jährigem-vorpupertären Klugscheisser bis zum mansplaining Ü60 Knacker (weiss) wurden zum Glück nicht erfüllt. Unsere Gruppe war jung, überwiegend weiblich, Technikinteressiert und jeder hatte spannende Geschichten dabei.
Man hörts schon raus, dass ich super glücklich war. Mit Iris und Sarah aus der Galerie zusammen zu arbeiten ist einfach toll, die Zwei sind offen, kreativ und motiviert. Wir hatten wieder ein sehr schickes Zimmer im örtlichen 4-sterne Hotel (das Frühstück ist schon allein die Reise wert), einen ausführlichen Besuch im Irish pub – und sogar an den zwei Tagen Sonnenschein. Besser geht’s nicht.
Wir sind auf jeden Fall angefixt zum Thema Workshops, und werden in Zukunft öfters in diese Richtung was planen.

Dezember 30, 2021

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT