Agfa Box

Mir ist mal wieder eine kleine Leihgabe ins Haus geschneit – eine Agfa Box. Die Dinger sind erstaunlich zäh, schon an die 80 Jahre alt, aber noch voll funktionsfähig. Auf einen Mittelformatfilm gehen 8 Bilder, das gibt einerseits richtig schöne, große Formate in 6x9cm, und andererseits knipst man dann nicht jeden Scheiss. Für einen normalen Wochenendausflug reicht ein Film, ganz ehrlich, auch wenn jetzt alle Digiknipser eine kleine Schnappatmung bekommen.

Die Agfa Box ist wirklich leicht zu bedienen, nur an einer Stelle verzweifelt man am Anfang: wie zum Geier geht diese Box auf, damit ich den Film einlegen kann? Ja, es gibt schon Videos bei youtube, aber erst nach stundenlangem Geblubber und abschliessendem LIKE-MY-CHANNEL-BITCH Aufforderungen. Deshalb hier ein liebloses so-gehts-Video von mir. Ohne Ton.

Ah und wer genauso verspielt ist wie ich: man kann, wenn man irre genug ist, die Kleine auch als Lochkamera verwenden. Im Video, wenn man ganz genau hinsieht, hab ich auf die Linse mit schwarzem Klebeband ein 0,12mm kleines Guckloch geklebt. Interessiert das jemand genauer? Ich mach gern eine Anleitung dazu.

Fazit: erwarte keine knackscharfen Bilder, trag sie wie eine Handtasche (sie muss lebendig sein!) und genieß das ausgewählte, entschleunigte Fotografieren.

Nicole Malek

August 16, 2018
September 4, 2018

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT