Analoger Werbefilm für „orofed“

C.-P. ist weiterhin fleissig an seinem Projekt orofed (one roll of film every day) – von mir liebevoll „Ohrenfett“ genannt. Jeden Tag ein Film ist natürlich auch viel arbeit hinterher – entwickeln, scannen, im Blog einfügen… und noch etwas das wir vorher nicht so genau überlegt haben: Menschen die sich fotografieren lassen! Mir ist das Blog von ihm jetzt schon zu Nicole-lastig. Ich bin der ehda-Effekt. Eh immer da.

Nunja, deshalb hab ich mir gedacht – ich mach für C.-P.s Blog mal ein Werbefilm. Und zu einem analogen Projekt passt natürlich nur ein analoger, kratziger, unscharfer, selbstgebastelter Film. Oder?

Wer sich mal in der Mittagspause in Stuttgart, in Heilbronn auf ein Käffchen, etc für ca. 20 Minuten treffen will – gern auch uns völlig unbekannte Menschen! – darf sich gern an ihn wenden. Auf dem Blog hat er ein voll gschicktes Mailformular.

Wer mir mal Musik aufnehmen man für meine Filmchen – bin für jeden Spaß zu haben 🙂

Und jetzt endlich der Werbefilm:
(LomoKino, FP4+ 125 Iso, entwickelt mit Rodinal 1+50)

Nicole Malek

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT