3.6.20 – Wetplate-Day

Nachdem ich gestern die komplette Dunkelkammer (die kleine oben) auf den Kopf gestellt habe und alles bereit war, habe ich heute ein Tintype gemacht. 13×13 cm, auf Aluminium, und siehe da – auf den ersten Versuch hat die Chemie einfach nur funktioniert. Kann ja auch einfach auf Anhieb was gehen! Als Motiv hatte ich die Pfingstrose, die ich gestern von meinen Eltern geschenkt bekommen habe. Die ist so schön aufgeblüht und duftet so richtig…
Für Portraits war die Chemie dann doch zu alt… 10 Sekunden hält man es in dem grellen Licht nicht ohne zu wackeln aus. Und ohne Augenkneifen gehts auch nicht. Aber so ist heute eine lustige CP-Wetplate entstanden. Der zufällige Fehler auf der Stirn, der aussieht wie ein Laservisier-Ziel. Wie ein russischer Spion, der einer Scharfschützin direkt in die Augen blickt?

Ach und heute war ein joggen-freier Tag, CP mit seiner heftigen Allergie und ich mit meinen schweren Füssen, da haben wir geschwänzt und „nur“ Krafttraining und Yoga gemacht 😉 Gegen den Verfall, weg mit dem Corona-Kilo, ich will nackt gut aussehen! (Zitat von American Beauty, einer von CPs Lieblingsfilmen) Mit einem Kuchen von Moni vorher zur Stärkung gings dann gaaanz easy peasy.

Das Wetter war heute nochmal warm und sonnig, ab morgen soll es schlechter werden. Und so haben wir den Abend bei Marcello verbracht. Terrasse, Prosecco und griechisches Essen. Urlaub 🙂

Früh lese ich immer das Handelsblatt und die New York Times. Manchmal möchte man gar nicht mehr rein gucken. Amerika brennt #BlackoutTuesday, Trump gießt weiterhin Öl in jedes Feuer das er findet, Handelsstreit mit China ist am dampfen, Pandemie läuft ja auch noch – und – die Börse feiert das. Unsere Regierung hat alles richtig gemacht, Lockdown und die Konjunkturprogramme – und anscheinend war es SO viel Geld, das es den Börsianern die Schädeldecke lupft. Hoffen wir, das die Wirtschaft die halbes-Jahr-Voraussicht der Börse auch einhält.

Wer aus polititschen Gründen jemals K-Pop hören wollte – jetzt wäre der richtige Zeitpunkt. Auf Twitter trendete nachmittags #WhiteLivesMatter – und um rassistischen Menschen die Plattform zu nehmen wurde eben dieser mit K-Pop Sternchen geflutet. GIFs oder kleine Musik-Videos. Das kann man jetzt mitnehmen, indem man bei Sportify mal K-Pop-Party hört. Gegen Abend war der Trend dann schon wieder vorbei.

Nicole Malek

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT