HI 5 im Jazzclub CAVE 61 – am 06.02.2015

Ein verspäteter Nachtrag, der klassische Nachzügler. Manchmal quillt etwas sofort aus mir heraus – kaum erlebt, schon auf (e)Papier.
Manchmal muss es reifen. Manchmal begreift der Geist erst nach der Seele, was überhaupt passiert ist.

An einem Freitag nach Arbeiten, Sport, richtig gut essen gehen bei einem Glas Wein erst mal ausführlich diskutiert, ob wir nun direkt in die Minibar gehen, oder vorher doch noch im K3 vorbei sehen sollten.

Ich bin so froh, dass wir uns doch noch für den Jazzclub entschieden haben. HI5!
Wir sind zu spät gekommen, was natürlich auch Vorteile hat: reduzierter Eintrittspreis.
Aber eben den großen Nachteil: nur noch die letzten paar Lieder mitbekommen. Schon beim Reingehen habe ich bereut, nicht schon früher hier gewesen zu sein.

Jazz mit Elektropop? Es lässt sich schwer beschreiben. Eigentlich bin ich hauptsächlich wegen dem Vibraphone gekommen, letzten Endes war ich begeistert von der Verzerrung und elektronischen Verarbeitung des Jazz.

10400002_379238182248000_2339419234692137473_n 11081_379238142248004_8411354599857669985_n

Nach dem letzten Ton sind sofort viele – fast fluchtartig – gegangen und wir blieben mal wieder als letzte zurück. Eine Freundin sagt so treffend: die Jazz Polizei… Diese Musik entspricht nicht dem üblichen Geschmack der Jazzliebhaber aus Heilbronn.

Ich habe mir die LP gekauft, signieren lassen, stolz noch in die Minibar zum Absacker getragen… und dann erst nach einer langen Nacht am nächsten Tag wirklich intensiv angehört.

10978587_379238122248006_7979217474238233665_n  1517454_379238215581330_505192774925214546_n

Diese Musik umfängt und trägt sanft durch die Nachwehen des Alltags. Abends noch bei einem Schluck Wein ist das wie Tagebuch schreiben. Zu sich selbst finden, eine leichte Heiterkeit auf den Schultern spüren, mit-wippen und runterkommen.
Meine derzeitige Lieblings LP.

Das Cover wurde entworfen vom Künstler Patrick Bonato. Die Entwürfe wurden auf der Innenseite verewigt, das Cover ist einfach toll gemacht und man hat es wirklich gern in der Hand.

Von diesen Jungs werden wir bestimmt noch mehr hören. Vorausgesetzt, man ist Jazzliebhaber und offen für Neues… so gesehen wirds schwer für die Jungs, denn die Jazzpolizei sitzt nicht nur in Heilbronn.

Danke an CP für die Bilder 🙂 Hier sein Blog und seine Facebook-Seite!
Und guckt doch mal auf die Webseite von HI5 – gibt tolle Videos!

Ein Blick aufs Cover:

10985546_10203824868401942_3898857266274342074_n

Nicole Malek

Juni 13, 2015

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT