29.5.20 – Zwischen Tintenpinkler und Tonerboy

Nachdem der Tag gestern nur so midi war, bin ich heut früh schon gegen vier / halb fünf aufgestanden und war der Meinung: DAS wird mein Tag. YAY. Turns out: Nope. Die bestellten Drucksachen kamen heute an, leider aber nicht meine, sondern das Paket von jemand anderen. Was soll ich damit – und wer zum Geier hat dann mein Zeugs? Ich hatte Overnight bestellt, weil es dringend gewesen wäre. Flyeralarm macht zwar tolle Sachen, ist günstig, aber der Service ist leider schlecht. Vor allem auch durch Corona, Kurzarbeit, erreichbar? Null. Ich weiß jetzt abends immer noch nicht, ob sie das Paket von mir noch haben, ob das neu gedruckt wird, wann es kommt, ob ich Geld zurück bekomme… Trotz telefonieren, mailen, und über die Webseite das Formular samt Fotos ausfüllen.
Und hab ja immer noch nicht die Ware, die ich morgen ausliefern wollte. Zumindest hab ich bei dem Rechtsanwalt angerufen, dessen Trauerkarten (100 Stück, lieblos, günstig, was sagt mir das?) hier rum liegen. Meine Hoffnung war, das mein Paket bei denen ist. Die Vorzimmerdame war super nett, hat sich gefreut, aber hatte leider nix von mir. Und ja, wir wussten jetzt auch nicht ob ich das hinschicken soll – denn in der Reklamationsannahmemail stand, ich soll das bei mir lassen wegen Beweis und so. Meine Nerven.
Wir haben Nummern getauscht (weil sie wirklich so süss war), und wir bleiben im Kontakt.

Meine komische Schlafstörung hat mich dann so gegen halb drei aufs Sofa gedrückt, ich war fix und alle. Der Mittagsschlaf ist dann auch direkt eskaliert. Pünktlich zum Feierabend aufgewacht. Fühlen sich so Beamte?

Und weil dann eh Feierabend war, hat CP seinen Plattenspieler oben in seinem Zimmer aufgebaut, wir haben noch ein bisschen Kram hin und her, das sieht richtig gut aus plus toller Sound.

Zum aufwachen waren wir vor dem Essen eine Runde Fahrrad fahren. Ich hab bei Rossmann und Tedi nach gutem Papier gesucht, nichts gefunden. Der Gedanke an die dringenden Drucksachen lässt mich ja nicht los… und zuhause hat CP versucht den alten Tintenpinkler wieder zum laufen zu bringen. Der hat gestreikt. Und mein Tonerboy hat leider alles zugeschmiert. Unzuverlässiges Technikpack. Wer kennts nicht?
Fazit: es ist einfach so. Wir haben nichts, müssen uns entschuldigen und können erst irgendwann Ende nächster Woche irgendwas liefern.
Nach einer Runde gutem Essen, Kniffel, Rotwein und Musik war meine Stimmung dann aber trotzdem wieder gut.

Ah… und was denkt ihr eigentlich…? Wenn ich jetzt irgendwo zum Essen hin gehen mag… überleg ich mir: wenn ich da jetzt sitz und meine Daten angebe, und zufällig am Nachbartisch ein Aluhutträger sitzt, der vorher in Stuttgart auf der Demo war und sich Corona geholt hat… dann muss ICH für zwei Wochen in Quarantäne, weil mich das Gesundheitsamt anruft. Und ich kann dann nicht in den Urlaub Mitte Juni. Hm. Geht es euch eigentlich auch so, das ihr dann abwägt, ob ihr da jetzt echt hin müsst oder besser zuhause bleibt? (Oder ob ihr einen falschen Namen angebt? was ich nicht mache, denn ich möchte ja schon wissen, ob ich Kontakt hatte…!!)
Denk ich zuviel nach? Corona macht mein Hirn weich.

Ach. Und das Fotoproblem hatte ich heute wieder. Ich sehe niemanden außer CP, wir waren zwar joggen und es gab schöne Blümchen zu sehen… aber ansonsten halt doch viel Büro, Küche, unfotografierbare Langeweile. Nicht mal der Postbote hat geklingelt, sondern alles in die Garage geworfen (kontaktlose Paketzustellung). Aber immerhin hat mein (also meiner Mama ihrer) Zucchini eine richtig schöne Blüte. In mir keimt neben Zorn auf Flyeralarm auch ein bisschen Gärtnerstolz.
Ich hab zumindest versucht, durch Farbfotos einen extra Punkt bei meinem Leser Nummer eins zu ergattern. Mal sehen, ob ich damit durch komm. Hab von gestern ja noch einiges gut zu machen.

Frühstück: Man ahnt es, Croissants, Eier, O-Saft, Kaffee – direkt an der Büro-Glotze
Mittagessen: Vesper, Salat
Abends: Knobi-Nudeln mit Spargelsalat, Käseplatte und Kniffel

Das kommt flach zwischen der Druckgeschichte und dem Gärtnerstolz:
Häschen kommt im Herbst zum Gärtner: „Haddu lose Blätter?“
Gärtner: „Massenhaft.“
Häschen: „Muddu Buch binden lassen.“

Nicole Malek

RELATED POSTS

2 Comments

  1. Antworten

    Leser

    Mai 29, 2020

    Hallo Nicole, ich finde es war Dein Tag, äußerst amüsanter Eintrag heute 🙂

    Und verzeihe Deinen Onlineshop, das sind auch nur Menschen. Ich arbeite auch für einen (nicht Deinen), zur Zeit ist echt die Hölle los, da kann sowas passieren, keep calm (and stay home 😉 )

    Wünsche Euch ein schönes WE und pack die Taschen besser bei CP aufs Rad, wofür ist er der Mann?

    PS: Sind die Fässer vom Klappen….umweltsau?

    • Antworten

      Nicole Malek

      Mai 30, 2020

      Guten Morgen!
      Ja bei denen ist echt viel los, meinte die Frau (die mir leider auch nicht helfen konnte) am Telefon. Weil sie so unterbesetzt sind – wegen Kurzarbeit.
      Nuuunja, ich versuchs mit keep calm, mach ein bisschen Yoga extra und liefer halt mal nicht pünktlich.
      Dir auch ein schönes Wochenende!
      (Fässer stehen hinter den Landmaschinen an der Hauptstrasse)

LEAVE A COMMENT