1.6.20 – Papageburtstagskind!

Mein Verzweiflungsgeheule gestern (nie ist was los, langweilig, bäh) hat CP mit einem – soll ich mal für einen Tag übernehmen? – gerettet. Beste Mann ever, sag ich doch. Und er hat es wirklich schön gemacht. Ich würd ja sagen, ich geb den Job komplett ab, aber leider winkt er ab. So eine Dauerknipse ist er dann doch nicht, das es für jeden Tag reichen würde.

Wir waren nach dem Joggen & Frühstücken mal wieder mit der Großformat unterwegs. Ich mit der Graflex, die man noch frei tragen kann – er mit der Lucia, die schon eine kleine Sackkarre braucht, um sich von Punkt A zu Punkt B zu bewegen. In einem der vorherigen Blogbeiträge habe ich ein Foto gemacht, das eine Bremsspur an einem kleinen Feldweg zeigt. Und das wollten wir dann doch noch „richtig“ dokumentieren. Peter kam mit dem Fahrrad dazu, wir mit dem mit Pollenfilter ausgestattetem Auto, denn der Juni-alles-Blüht-Monat macht CP doch sehr zu schaffen.

Zum Glück hatte ich den Farbfilm dabei, denn Peter sah mal wieder sehr hübsch aus mit dem roten Shirt in der grünen Wiese (Komplementärfarbe!). Hat Spaß gemacht, und jeder hatte hinterher eine kleine Foto-Beute in der Tasche.

Nach einem ausgiebigen Bubu hab ich angefangen die Großformat-Negative zu entwickeln… noch nicht alle, aber doch schon einige… vielleicht macht CP dann demnächst einen schönen Blogeintrag bei sich. (seine Seite ist so schön… <3)

Abends waren wir bei meinen Eltern eingeladen, mein Papa hatte Geburtstag. Als Überraschungsgast war Florian aus Dänemark dabei, virtuell versteht sich. Es war einfach nur schön. Mama hat gekocht, ich hab Nachtisch mitgebracht, und wir hatten viel Spaß!

Und ich hab lange hin und her überlegt, ob ich auch das Thema Politik heute anschneide… USA wäre genug mit der Pandemie beschäftigt, es wäre schön, wenn es ein Präsident gäbe, der das ernst nehmen würde. Aber nein, er gießt lieber noch Öl in das Feuer und heizt die Ausschreitungen weiter an. Ich bin fassungslos und möchte nur zwei Sachen empfehlen: Dieses umfassend recherchierte Video der New York Times, und diesen Artikel der Zeit. Wer beides wirklich mit Herz und Verstand ansieht, kennt meine Meinung. Ich bin fassungslos und traurig.

Nicole Malek

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT