21.4.20 – Zahnfee wurde nominiert

Quarantäne und viele freie Abende setzen Kreativität frei. Das haben wir heute früh mal wieder an Gine beim joggen gesehen, die uns ihre Pläne und Ideen fürs nächste Jahr erzählt hat. So gut unterhalten war die Joggingrunde – trotz schwerer Füsse – ratzfatz vorbei.

CP arbeitet weiterhin nach Feierabend an seinem Buch Orofed – und ich hab ab heute eine neue Aufgabe. Alle Fotos, die darin vorkommen, müssen für den Druck nochmal neu gescannt werden. Also die jeweiligen einzelnen Negative aus fetten Ordner raus ziehen, putzen, scannen, bearbeiten. Schritt für Schritt näher am fertigen Buch.

Nach der Arbeit wollte ich unbedingt noch raus in die Sonne. Und dann hab ich so lange an CP rumgenölt, das er endlich sein Fahrrad aus dem Schuppen geholt hat. Nach einem Kilometer ich dann so: äääh das ist ganz schön kalt mit dem Wind… fahren wir zurück? Außer Spesen nix gewesen 😉 war trotzdem schön, und ein hoch auf meinen geduldigen Mann.

Abends kam Peter auf ein Hops vorbei und hat eine Flasche Sekt auf die Terrasse mitgebracht und so hatten wir nach allem doch einen schönen Arbeitstag-Abschluss.

Oh und Gine hat mich bei so einem Whatsapp-Challenges-Ding getaggt. Mit Video. Drei Leute herausfordern, jeweils mit einem Getränk was zu demjenigen passt – und der muss dann dasselbe machen. Ich bin ja so gar nicht für das Whatsapp-Herausforderungs-Zeuchs… und hab dann mein Video auch etwas anders gemacht. Unter den Fotos hab ich noch die Videos verlinkt, für alle die in Quarantäne sowieso zuviel Zeit für jeden Quatsch haben. Und dann versteht man auch die Überschrift mit der Zahnfee.
Falls jemand mitmachen möchte – fühlt euch einfach von mir getaggt.

Frühstück: Traditionell Croissants mit Kaffee am Homeoffice-Arbeitsplatz
Mittagessen: Salat, Tomatenreis, Spiegeleier
Abendessen: Frisches Brot mit Frischkäse, Käse, Eier, Antipasti, Salat

Nominierung von Gine

Meine Nachricht an die Zahnfee

Nicole Malek

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT