1.4.20 – JA DER GUMMI

Erster April und niemand da, den ich auf den Arm nehmen könnte. Denn CP ist heute wieder ausgebüxt – zum Kunden.

Also bin ich kurz raus, damit ich wenigstens einmal am Tag andere Menschen seh. Mein Bruder macht die Rahmen für die Wetplates für die Ausstellung – heute konnte ich wieder eine große Ladung aus der Holzwerkstatt abholen. Sibylle macht Homeoffice und so hab ich die Zwei auch mal wieder gesehen. Idyllisches Häuschen am Waldrand – hier fühlt sich die Quarantäne aushaltbar an. Die Hauskatzen haben im Garten in der Sonne gespielt. 🙂
Nächste Woche kommt der Rest der Rahmen – dann bin ich ausgestattet… 🙂

Ölpreis ist ja auch das große Thema dieser Zeit – so billig war das Öl ja Jahre nicht. Wann könnte man einen Preisstreit ums Öl am Besten anfangen, dachten sich Russland und Saudi-Arabien? Ja klar, einfach zur größten Pandemie-Krise. In diesem Sinne war ich heute mal Tanken. Irgendwie nicht so schocking tief wie es sich in den Nachrichten anhört.

Auf dem Foto mit den frisch gefüllten Grossformat-Kassetten sieht man übrigens auch den Grund des ersten Quarantäne-Streits. Grossformat-Kassetten. Ordentlich in einer Reihe, von mir frisch gefüllt, mit einem Gummi drum rum. Weil: die Dinger gehen manchmal auf und dann ist das (teure) Filmblatt kaputt. Und als CP und ich unser tägliches Grossformat-Foto machen wollten (mehr Infos morgen), ist ihm tatsächlich der Schieber raus gerutscht – und – der Film war kaputt.
Er so: warum machst Du die Sicherung nicht rein? Boh ey.
Ich so: Da ist der Gummi drum, da muss man eh immer aufpassen. Boh ey.
Er so: Aber da ist doch eine Sicherung!!1!!1!!
Ich so: JA DER GUMMI!1!!222
Schweigen.
Ich so: Schuld bei 50/50?
Er so: Ok. *grummel*

Danach waren wir noch eine schöne Runde in der Sonne laufen, haben CPs Freund besucht (Foto: Pferdchen) und gekocht und Technik aufgebaut für den Skype Treff mit Anne und Uwe.

Technik: Die kleine Minox GT-E (hergestellt ca. 1988/1990) meinte es gestern dann doch ernst und hat sich nicht mehr überreden lassen weiter zu transportieren. Heute früh also aufgeschraubt und – keine Ahnung was ich gemacht habe – jetzt geht sie wieder. Manchmal muss man nur an der richtigen Stelle an den Zahnrädchen noddeln. Wenn man das auch mal mit den Verschwörungstheoretikern im Facebook machen könnte.
Letztes Foto: HP5+@1600, Rodinal zum Entwickeln. Abends hab ich echt keine Lust mehr für kornfreie Experimente.

Mittagessen: CP eine wunderbare Tupper mit allem drum und dran mitgegeben, frische Brötchen, frische Blaubeeren, Schoki und Kaffee.
Für mich alleine irgendwelche Reste lieblos auf den Teller geklatscht. An dem Thema muss ich noch arbeiten.
Abendessen: Nudeln (haha, ja wir haben noch), Spargel-Salat, Knobi und Skype mit Anne und Uwe!

Nicole Malek

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT