28.3.20 – Woksta-Zimmer

Darf gern Traumgedeutet werden: CP und ich sitzen in einem neuen Supermarkt an einem Tisch, mittendrin, einfach so ein einzelner Tisch – und essen unser mitgebrachtes Essen aus der Tupperdose. Und haben einfach Spaß und unterhalten uns gut. Erst als meine Nachbarin vorbei läuft und uns komisch anguckt merke ich, das das vielleicht nicht normal ist. Aber CP stört das nicht. Als wir dann endlich aufstehen, wird der Supermarkt auch schon zugemacht, und immer ein Schritt hinter uns gehen die Lichter aus. Ich nehm noch meine Rolle Klopapier, an der Kasse schäkert CP noch mit den Kassierer*innen und bekommt eine Orchidee geschenkt und dann gehen wir zum Auto. Wow. Einfach nur wow. Ich würde das jetzt so mal deuten: mir fehlt das Abends ausgehen und irgendwo essen. Mehr als Supermarkt seh ich im Moment ja nicht mehr.

Und da wir grad beim essen sind – auf den Fotos sieht man das ja schön. Wie immer bei uns: Woksta-Zimmer – halb Wohnzimmer, halb Werkstatt.

Ich hab anderes Wachs bestellt, um die Rahmen zu behandeln. Mit dem Hartwachsöl gehts besser. Und ich komm schön vorwärts. Nach wie vor hoffen wir, das die Ausstellung statt findet…

Zum laufen haben wir uns heute eine andere Strecke gesucht, ausgeschildert mit 8km, einfach der „12“ folgen – irgendwo sind wir mal falsch abgebogen, war dann vielleicht bisschen mehr. Eine tolle Strecke, Wetter perfekt, war super schön. Und CP in kurzen Hosen, ein ungewohnter Anblick – man kann sich hier den passenden Soundtrack dazu anhören 😉 Sie nannten mich Melze – halb Mensch und halb Stelze. Nicht in diesem, aber in einem anderen Zusammenhang hat er heute mal Blödkuh zu mir gesagt. So macht streiten Spass. Das ist sein schlimmstes Schimpfwort – und wenn er das bringt, muss ich lachen wie gestört.

Der Kuchen von gestern war heute übrigens besser. Die Puddingzwischenschicht war fest, und die Streusel babbicher, durchgezogener. Ich bin zwar immer noch nicht die super Kuchenbäckerin, aber… man sollte meinen Kuchen immer eine zweite Chance geben.

Verschwörungstherorie des Tages: I BET MEXICO PAY FOR THAT WALL NOW!1!!1!!!

Frühstück: Wochenende-Luxusversion mit frischen Croissants, Rührei und allem drum und dran. Blaubeeren gabs auch.
Mittagessen: Nach dem laufen einfach nur Platt… Salat, Brot, was druff plus Knoblauch und ab zum Mittagschlaf
Kaffeetrinken mit Streusel-Apfelkuchen von gestern
Abends zu faul für kochen, also nochmal Salat, Brot, was druff. Und über alles drüber nochmal Bärlauchpesto mit viel Knoblauch.

Klopapier: musste heute die neue Packung aufreissen, jetzt sind in der Vorratskammer nur noch 8 Rollen. Nudeln hats immer noch genügend.

Technik: Minox GT-E, HP5+ @1600
Und was mir erst beim Fotos bearbeiten aufgefallen ist: ja, im Kühlschrank steht Farbfilm-Entwickler. Logisch.

Nicole Malek

März 29, 2020

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT